Helfergottesdienst und Fahrzeugsegnung HLF 20/16

 

Ökumenischer Helfergottesdienst
Fahrzeugsegnung HLF 20/16

 

Sonnefeld, 10. Juni 2012 - Alle Hilfsorganisationen der Gemeinde Sonnefeld waren zum ökumenischen Helfergottesdienst in die Klosterkirche geladen

 

Zum ersten ökumenischen Helfergottesdienst für alle Hilfsorganisationen – Feuerwehr, Rotes Kreuz, Wasserwacht und First Responder - der Gemeinde Sonnefeld versammelten wir uns am 10. Juni 2012 in der ev. Klosterkirche in Sonnefeld. Pfarrer Dirk Acksteiner und Pastoralreferent Georg Bischlager gestalteten zusammen einen eindrucksvollen Gottesdienst für die Belange der Hilfsorganisationen.

 

In seiner Predigt stellte Pfarrer Dirk Acksteiner treffende Vergleiche zwischen dem Wirken Jesu und dem Einsatz aller freiwilligen und hauptamtlichen Helfer dar: „ … es war kein Sonntagsspaziergang, sondern es war ein Notfalleinsatz, den Jesus da am Kreuz vollbracht hat, um die Welt zu erlösen; um uns zu retten!“ Ebenso gibt es natürlich auch die Unterschiede, die zu beachten sind: „… Die 112 dürfen Sie nur wählen, wenn wirklich Feuer auf dem Dach ist oder wenn Ihnen das Wasser bis zum Hals steht. Das mit dem Beten können Sie jederzeit ausprobieren.“

 

Während des Gottesdiensts bestand für uns dann die Möglichkeit, sich den persönlichen Segen zusprechen zu lassen – ein eindrucksvolles Bild im Chorraum der Klosterkirche.

 

Mit der Bitte um

  • - Kraft bei allen noch so schweren Einsätzen
  • - Menschen, die Verständnis haben für die Belastungen unseres Dienstes und die notwendige Gemeinschaft untereinander
  • - für den Beistand, wenn auch wir nicht mehr helfen können

in den anschließenden Fürbitten konnten wir die Gottesdienstfeier beschließen.

 

Im Anschluss versammelten sich die Gottesdienstbesucher vor der Klosterkirche zur Segnung unseres neuen HLF 20/16.

 

In Ihren Ausführungen gingen die beiden Geistlichen auf die Notwendigkeit der Feuerwehr ein und hoben die Bedeutung in der heutigen Gesellschaft hervor. Die Segnung des Fahrzeugs stelle keinen faulen Zauber dar, sondern ist die Bitte an Gott die Einsatzkräfte während Ihrer Tätigkeit zu schützen. Pastoralreferent Georg Bischlager erwähnte in diesem Zusammenhang in besonderer Weise den Patron gegen Wasser- und Feuergefahr und den Schutzpatron und Namensgeber der Feuerwehrleute, den heiligen St. Florian.

 

An dieser Stelle bedanken wir uns für die Segnung und den Helfergottesdienst. Wobei wir den Gottesdienst in dieser Form zu gegebener Zeit wieder für alle Hilfsorganisationen der Gemeinde Sonnefeld anbieten möchten.

 

 

thumb SegnungHLF-02 thumb SegnungHLF-06 thumb SegnungHLF-04

thumb SegnungHLF-12 thumb SegnungHLF-23 thumb SegnungHLF-20