Fahrertraining

 

Fahrertraining für Feuerwehrfahrzeuge

Sonnefeld, 31.03.2012 - Am Samstag, den 31.03.2012 fand ein auf Kreisverbandsebene angesetztes Fahrertraining für Feuerwehrfahrzeuge in Himmelkron statt

 

Daran nahmen neben jeweils 2 Kameraden der Feuerwehren Dörfles-Esbach, Kaltenbrunn, Meeder und Weidhausen auch 2 Mann unserer Wehr teil.

Nach der Anfahrt erwartete uns auf dem abgesperrten LKW-Parkplatz des Fichtelgebirgshof unser Trainer Herr Matthias Zeilmann von der Fahrschule Zeilmann AVUS. Außer den 5 Fahrzeugen aus dem Landkreis Coburg waren auch 5 Fahrzeuge der Feuerwehr Bayreuth vor Ort.

Nach der Begrüßung, den notwendigen Formalitäten und einer kurzen Vorstellung ging es auch schon los. Das Übungsgelände war in 2 Abschnitte mit den einzelnen Stationen aufgeteilt. So musste ein seitlich begrenzter Parcours mit Unebenheiten (Schlauchbrücken) durchfahren, ein langsamer Slalom und eine Strecke mit Ausweichmanöver durchfahren werden. Ebenso stand seitliches Einparken in eine Parklücke auf dem Programm. Weiterhin folgten Bremsen bis zum Stillstand innerhalb einer vorgegebenen Strecke und Wenden in einem abgesteckten Quadrat. Ziel dieser Übungen war besonders das richtige Abschätzen der Fahrzeugabmessungen.

Nach der Mittagspause wurde eine bewässerte Bremsstrecke aufgebaut. Dort konnten wir anschließend das Bremsen und Ausweichen auf nasser und rutschiger Fahrbahn trainieren. Ebenso mussten einige Übungen vom Morgen jetzt rückwärts, zum Teil ohne Spiegel, durchfahren werden. Und so ging viel zu schnell ein absolut lehrreicher Tag zu Ende.

 

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an das Team der Fahrschule Zeilmann AVUS!!!

 

Abschließend noch einige Gedanken

 

- Es hat sich als absolut richtig erwiesen, dass wir an unserem TLF 16/25 im Dezember 2011 die Bereifung komplett erneuert haben und dabei auch auf entsprechende Qualitätsreifen zurückgegriffen haben. Die teils gravierenden Unterschiede bei den Bremsübungen haben es bestätigt! Es gilt maximales Reifenalter für Feuerwehrfahrzeuge 10 Jahre - vgl. Empfehlung KUVB (ehemals GUV). Einsparungen in diesem Bereich sind ein Risiko für alle Feuerwehrkameraden und alle anderen Verkehrsteilnehmer.

 

- Ein Training dieser Art sollte eigentlich für jeden Feuerwehrmann/jede Feuerwehrfrau selbstverständlich sein, wenn dieser als Fahrer in seiner Wehr eingeteilt ist! Denn was sind die Kosten für einen Tag Training in Relation zu den Kosten eines neuen Feuerwehrfahrzeuges. Am besten sollten diese Trainings in regelmäßigen Abständen dann auch noch wiederholt werden.

 
Impressionen vom Fahrertraining
 

 thumb Fahrertraining-01 thumb Fahrertraining-02 thumb Fahrertraining-03

thumb Fahrertraining-04 thumb Fahrertraining-05 thumb Fahrertraining-06

thumb Fahrertraining-07 thumb Fahrertraining-08 thumb Fahrertraining-09

thumb Fahrertraining-10 thumb Fahrertraining-11 thumb Fahrertraining-12

thumb Fahrertraining-13 thumb Fahrertraining-14 thumb Fahrertraining-15